facebook gedreht

Aktuelles

paul auer 160508 1

Dieses Jahr hatten die Starter beim Auerberg MTB Marathon mit dem Wetter ziemliches Glück - was in diesem Frühjahr schon etwas Besonderes war.

Auf der langen Strecke, bei der 67 km und mehr als 1000 hm zu überwinden waren, konnte sich Paul Nowak gegenüber dem Bikemarathon in Kempten sogar nochmals verbessern und belegte den 2. (ges. 148.) Platz. Herzlichen Glückwunsch (siehe Bild: ob sich Paul wohl mehr über die Platzierung oder über die Siegerehrung mit dem Damen freute?)

Den vierten Platz (ges. 19.) hat Stefan Megele anscheinend abonniert, auch am Auerberg blieb ihm der Sprung auf das Siegerpodest verwährt. Auch Stefanie Steinhart scheiterte äußerst knapp mit dem 5. (ges. 156.) Platz. René Wolf erreichte den 7. (ges. 60.), Daniel Rossmanith belegte in seiner Altersklasse den 13. (ges. 39.) und Enrico Bez den 33. (ges. 222.) Platz.

Weiterlesen: Auerberg MTB-Marathon 2016

Temesgen

Hier möchte ich euch Temesgen vorstellen - er kommt aus Eritrea besucht in Bobingen die Realschule und hat sichtlich Spaß beim Rennradfahren. Unsere Vereinskleidung steht ihm gut und auch so macht er auf dem Bike bereits eine gute Figur!

Andi Sander in Aktion

Auch die MTBler haben zwischenzeitlich die Rennsaison eröffnet.

Bei der Königsbrunner MTB Challenge  verpasste Andreas Sander nach einem Sturz im 40 minütigem Vorlauf leider ganz knapp das Finale.

Steffi Steinhart sicherte sich den zweiten Platz der Damenwertung! Herzlichen Glückwunsch!

Beim Auftakt der Ritchey Challenge kämpften die Starter mit widrigsten Verhältnissen. Schon nach 20 km war das Schaltwerk bei Andreas so verschlammt, dass nur noch drei Gänge schaltbar waren. Deshalb entschied er sich zwangsweise für die Kurzstrecke, wo er auf einem guten 20. Platz landete.

Stefan Megele erreichte den 9. Platz, Michael und Christian Steinhard den 46. bzw. den 58. Platz.

Paul Nowak konnte sich sogar einen Podestplatz (3.) sichern. Herzlichen Glückwunsch!

Weiterlesen: Ergebnisse April 2016

Am letzten Sonntag startete die Radsaion in Bayrisch-Schwaben mit dem 43. Schwarzbräupreis ausgetragen vom RV Phönix.

Das Rennen (C-Klasse) startete bei kühlen, morgentlichen Temperaturen pünktlich um 8.38 Uhr und so wurde das gut gefüllte Starterfeld der C-Klasse auf ihre vier Runden á 27km geschickt. Was sich ganz vorne abspielte war kaum auszumachen, und blieb wohl auch den meisten bis Zieleinkuft vorenthalten. Laut Mike (er fuhr das Führungsauto) setzen sich recht früh (1. Runde?) eine dreier oder vierer Gruppe ab, die sich dann gut absprachen und das Rennen unter sich ausmachten. Das große Feld kam dann irgendwann dahinter ins Ziel. Die fehlende Transpondermessung macht leider weitere Analysen dazu unmöglich, man kann nur versuchen per Strava die Ergebnisse anderer C-Klassefahrer zu vergleichen.

Weiterlesen: 43. Schwarzbräupreis 2016

Cyclocross, die vielleicht schönste Randsportart des Radsports?

Na ja, Geschmäcker sind verschieden. Um aber mal auf den Geschmack zu kommen, bietet der SC Königsbrunn am 9.4.2016 im Rahmen des MTB Rennens ein Cyclocross Rennen an, bei dem ausschließlich Cyclocross-Räder erlaubt sind. Endlich mal eine Gelegenheit, dass der liebste Wintertrainingspartner mal im angestammten Revier mal zeigen kann, für was er gebaut wurde.

Hier der Link zur Ausschreibung:

http://www.sc-koenigsbrunn.de/index.php/ausschreibung-mtb-challenge

Weiterlesen: Oh, wie schön ist Cyclocross

Login

Wer ist online

Aktuell sind 52 Gäste und keine Mitglieder online

Nächster Termin:

Weihnachtsfeier

09.12.2017 - 18:30 Uhr

in Haberskirch, Gasthof Lindermaier
Radsport ist Leidenschaft - radsportkompakt.de ist Radsport
Joomla templates by Joomlashine