facebook gedreht

Andi Sander in Aktion

Auch die MTBler haben zwischenzeitlich die Rennsaison eröffnet.

Bei der Königsbrunner MTB Challenge  verpasste Andreas Sander nach einem Sturz im 40 minütigem Vorlauf leider ganz knapp das Finale.

Steffi Steinhart sicherte sich den zweiten Platz der Damenwertung! Herzlichen Glückwunsch!

Beim Auftakt der Ritchey Challenge kämpften die Starter mit widrigsten Verhältnissen. Schon nach 20 km war das Schaltwerk bei Andreas so verschlammt, dass nur noch drei Gänge schaltbar waren. Deshalb entschied er sich zwangsweise für die Kurzstrecke, wo er auf einem guten 20. Platz landete.

Stefan Megele erreichte den 9. Platz, Michael und Christian Steinhard den 46. bzw. den 58. Platz.

Paul Nowak konnte sich sogar einen Podestplatz (3.) sichern. Herzlichen Glückwunsch!

Bei einem neuen Event, mit dem originellen Namen „SattelFest XCO“,  in München ging René Wolf an den Start.  Der fünf kilometerlange Cross-Country Rundkurs, der achtmal zu absolvieren war, war sehr anspruchsvoll. Leider schrammte er mit seinem vierten Platz knapp am Siegerpodest vorbei.

In Riva am Gardasee gingen traditionell wieder viele Mitglieder an den Start. Michael (81. AK / 139. Ges.) und Christian Steinhard (122. AK / 263. Ges.) sowie Franz-Josef Kisch (9. AK / 66. Ges.) und Stefan Megele nahmen die „Ronda Grande“ unter die Räder, bei der auf 74 km 2850 hm zu bewältigen waren. Stefan hätte es fast auf das Podium geschafft, leider musste er sich in der Altersklasse mit dem vierten Platz begnügen (41. Ges.). Eine Top-Leistung bei der Konkurrenz! Toni Steinhart  (81. AK / 310. Ges.) und Daniel Rossmanith (75. AK / 92 ges.) haben sich mit der Ronda Piccola (45km / 1550 hm) zufrieden gegeben.

Steffi Steinhart belegte auf der Langdistanz beim Marchtal Bike Marathon den sechsten Platz.

Kommendes Wochenende steht für die MTBler der Auerbergmarathon auf dem Programm – viel Erfolg!

Mangels Lizenzrennen starteten Manfred Bock, Marcus Pfisterer und Walter Andorf beim Jedermannrennen in Frankfurt, dass parallel zum Profirennen „Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt“ stattfindet. Leider wurde die Spitzengruppe, in der sich alle drei befanden, falsch geleitet und so entsprechen die gelisteten Ergebnisse nicht deren Leistung – schade!

Beim Rennen in Schweinlang (siehe letzter Ergebnisbericht) verpasste Fabian Geißenberger noch ganz knapp eine Platzierung unter den ersten zehn. Für sein Ziel "Aufstieg in die B-Klasse" muss er davon fünf erreichen (bzw. ein Sieg). Beim traditionsreichen Rennen in Cadolzburg bei Fürth, einem sehr schweren Rennen, bei dem diesmal die Fahrer auch mit extremen Wetterverhältnissen zurechtkommen mussten, gelang ihm die erste top-ten Platzierung (9.).  Da waren es nur noch vier …

Vielen Dank an die „Ergebnismelder“!

Login

Wer ist online

Aktuell sind 65 Gäste und keine Mitglieder online

Nächster Termin:

Sommerfest

26.08.2017 - 17:00 Uhr
Radsport ist Leidenschaft - radsportkompakt.de ist Radsport
Joomla templates by Joomlashine