facebook gedreht

Aktuelles

Straße

Die ganze Familie Frühmesser war beim Arlbergiro in ST. Anton am Start. Tanja benötigte für die 148 Kilometer und 2400 Höhenmeter 5:15:46 h und belegte damit den 10.Platz (401. gesamt), Renate und Günther in 07:34:26 h die Plätze 35. bzw. 418. (1005. bzw. 1006. gesamt)

Bei der Bayerischen Kriteriumsmeisterschaft in Schweinfurt nutzte Manfred Bock mustergültig eine Lücke, sprintete Richtung Ziellinie und sicherte sich mit einem Panthersprung den 03. Platz (siehe Bildfolge).

bm k 2017 bm2 k 2017

bm3 k 2017

Beim Jedermannrennen „Rad am Ring“, das zum German Cycling Cup zählt, hatte er einen kleinen Schwächeanfall und beendete vorzeitig das Rennen. Als Foge musste er leider seinen zweiten Gesamtrang erstmal abgeben - aber es stehen noch ein paar Rennen aus.

Fabian Geißenberger holte sich beim „Weltenburger Dunkles Radler“ Kriterium mit dem vierten Platz die nächste Platzierung – jetzt fehlt nur noch eine zum Aufstieg in die B-Klasse.

Zwei Mitglieder stellten sich der besonderen Herausforderung eines 24h-Rennens. Manuel Britzke startete mit dem „RSG Augsburg Herrenteam“ in Kehlheim, mit 720,5 gefahrenen Kilometern belegten sie den 82. Platz.

Andreas Rotunno war mit seinem Partner beim „Rad am Ring“ und belegte den 7. Rang (37. Gesamt). Im nächsten Jahr möchte er als Einzelstarter antreten.

MTB:

Klaus Hannawald wurde beim Biberger Auffiradler Dritter (nur 29:22 Minuten brauchte er für die 670 hm!). Das Rennen zählt zur Pinzgau Trophy, ebenso wie das Unkner Uphill Rennen, bei dem er den fünften Platz belegte. Beim Willdkogel Hillclimb, einem weiterem Rennen der Trophy, konnte er den Sieg einfahren.

In Prien am Chiemsee beim Kampenkönig landete Klaus erneut auf dem Dritten Platz (ges.16.).

Bei der 12h-MTB-Europameisterschaft in Dießen am Ammersee belegte Stefanie Steinhart den ersten Platz! Christian Steinhard – mit einem 6er-Team im Rennen – kam auf den zweiten Platz.

An der Tschechisch-Polnischen Grenze nahm Pauf Nowak am Uphill MTB Beskidy teil und sicherte sich den zweiten Platz. Er war voll des Lobes über die gute Organisation und die tolle Umgebung bei der Siegerehrung.

paul up pol 2017

Triathlon:

Als Radfahrer (was sonst?) gingen Julius Quotschalla und Fabian Geißenberger beim Staffelwettbewerb des Kuhseetriathlon an den Start. Fabians Staffel kam auf den fünften (gesamt sechster) und die Staffel von Julius auf den 11. Platz (gesamt 15.)

Laufen:

Michael Endres beim Swissalpine Marathon (23,2 Kilometer und 660 hm) in 02:31:23 den 28. Platz in der AK M50.

Sonstiges:

Beim Stadtradeln war der VCL diesmal nicht so erfolgreich: mit 14698 km belegte wir den fünften Platz bzw. den vierten Platz in der Wertung „Kilometer pro Teilnehmer“.

Eventuell kommt Jürgen Kaiser mit seinen knapp 2100 km noch auf eine bessere Einzelplatzierung.

jl ffm 2017 

Frankfurt ist der jährliche Austragungsort der Mainova IRONMAN European Championship.

Das Rennen startete pünktlich in den frühen Morgenstunden mit perfekten Wetterbedienungen mit einem 3,8km langen Schwimmkurs im Langener Waldsees, den ich nach 1:11 Stunden verlassen konnte. Nach dem Schwimmen ging es sofort auf 180km lange Radstrecke, wo zwei hügelige und anspruchsvolle Runden mitten durch Frankfurt auf mich gewartet haben. Angefeuert von tausenden Zuschauern konnte ich die zweite Disziplin nach 5:05 Stunden beenden, um auf die Laufstrecke zu wechseln. Bis zu diesem Zeitpunkt lag ich noch in guter Verfassung und hoch motiviert auf Bestzeit!

Weiterlesen: IRONMAN European Championship - Rennbericht Jürgen Lechner

MTB

Beim MTB-Marathon in Oberammergau erreichte Michael Steinhard auf der Halbmarathonstrecke (52km / 1650 hm) den 48. Platz.

Straße

Auf der 106 km-Strecke (3130 hm) beim Dolomiten Radmarathon belegte Sabine Grundl den 63. Platz in der Zeit von 06:27.07 Stunden.

Beim Tannheimer Radmarathon belegte Mike Konze mit der Zeit von 07:02:15 den 45. Platz (96. gesamt) auf der Langdistanz, bei der 220 km und 3500 hm zurückgelegt werden mussten. Auf der Mitteldistanz (130 km /930 hm) kam Manuel Britzke auf den 19. Platz.

Bei der Deutschen Meisterschaft der Senioren belegte Manfred Bock den 17. Platz.

Sonstiges

"Pack den Bock" heißt die Veranstaltung in Harburg, bei der einer der längsten Anstiege in unserer Gegend mit dem Bike, Rennrad, läuferisch oder in Kombination erklommen werden muss. Stefanie Steinhart stand mit den MTB ganz oben auf dem Podest! Christian Steinhard erreichte mit dem Rennrad den 6. und beim Berglauf den 22. Platz. In der Kombinationswertung „Hero“ damit den zweiten Platz in seiner AK.

MTB

Klaus Hannawald nimmt schon seit einigen Jahren an dem MTB Etappenrennen Rally di Romana teil. Bisher ein kleiner Geheimtipp: familiäres Rennen, tolle Strecken, gute Organisation, moderate Startgebühren usw. Gutes spricht sich allerdings herum, die Teilnehmerzahl aus dem letzten Jahr hatte sich heuer verdoppelt und nicht nur das, viele renommierte Fahrer gingen diesmal mit an den Start. Nachdem Klaus 2017 erstmals in der höheren AK (ab 50) startete – und er im letzten Jahr den fünften Platz belegte – machte er sich ein wenig Hoffnung auf einen Podiumsplatz. Dieser Wunsch erfüllte sich leider nicht, er wurde sechster!

klaus2 r d r 2017  klaus r d r 2017

In Mettenheim beim Cross Country Rennen belegte Richard Remiger bei den Junioren U19 den zweiten Platz!

Triathlon

In Lauingen wurden über die Olympische Distanz (1500m Schwimmen, 50km Radfahren, 10 km Laufen) die Schwäbischen Triathlon Meisterschaften ausgetragen. Unter den über 600 Startern war alles vertreten was Rang und Namen hatte - auch Profiathleten. Jürgen Lechner belegte mit der Gesamtzeit von 02:19:57 h (00:28:15h, 1:01:57 h, 0:49:45 h) den vierten Platz bei der Schwäbischen Meisterschaft und den achten Gesamtrang jeweils in seiner AK (gesamt 28.). Schade, dass es nicht für das Stockerl gereicht hat, aber so hat er wenigstens noch Ziele für das nächste Jahr …

Beim Königsbrunner Triathlon startete Christian Steinhard als Radfahrer in der Staffel „Raceteam Tonis Radleck“, die sich souverän den ersten Platz sicherte!

Bei den Damen kam Stefanie Steinhart in ihrer AK auf den zweiten Platz.

Tom Langer, der Rekordteilnehmer, erreichte den sechsten Platz.

Straße

Manfred Bock belegte beim Jedermannrennen in Schleiz den zweiten Platz. 141 km und rund 1800 hm in 4:16:58 h ist schon sehr beachtlich – herzlichen Glückwunsch! In der Gesamtwertung des German Cycling Cups belegt er nach dem fünften Rennen den zweiten Platz!

Fabian Geißenberger startete bei der Deutschen Meisterschaft im Zeitfahren. Mit einem Schnitt von 42,5 km/h auf der anspruchsvollen Strecke belegte er den 66. Platz. "Im Ziel war ich mit meiner Fahrt sehr zufrieden ... die Enttäuschung kam dann als die Zeiten der anderen bekannt wurden"...

richard pfronten  2017

Wegen der Vorbereitung auf das Abitur hat unser Nachwuchsfahrer Richard Remiger erst jetzt beim MTB-Marathon in Pfronten in das Renngeschehen eingegriffen und war sofort erfolgreich: dritter Platz auf der Marathon-Strecke. Für die 51 km und 1900 hm, die hierbei zu bewältigen waren, brauchte er eine Zeit von 2:54:57 h.

Paul Nowak tat es im gleich. Auf der Kurzstrecke (26km / 840 hm) sicherte er sich in der Klasse der Master IV ebenso den dritten Platz.

paul pfronten 2017

Herzlich Glückwunsch den Beiden!

Christian Steinhard belegte auf der Extremstrecke (76 km / 2600 hm) einen sehr guten 19. Platz in der Klasse Master I.

Enrico Bez stellte sich einer ganz besonderen Anforderung und absolvierte beim Black Forest ULTRA Bike Marathon die Langdistanz: 3150 hm auf 117 km.

Login

Wer ist online

Aktuell sind 29 Gäste und keine Mitglieder online

Nächster Termin:

Sommerfest

26.08.2017 - 17:00 Uhr

Noch

Radsport ist Leidenschaft - radsportkompakt.de ist Radsport
Joomla templates by Joomlashine